Unfälle in Amerika im Jahr 2021

(6 getötete und mindestens 395 verletzte FA)

Hinweis: in der Statistik sind auch Unfälle enthalten die bisher nicht veröffentlicht wurden. Daher kann es vorkommen, dass die Gesamtzahl der betroffenen FA die Summe der in den Berichten erwähnten übersteigt.


- Gebäudebrand - Wandeinsturz - 3 verletzte FA

(lst) Suffolk (USA). Während den zwei Stunden dauernden Löscharbeiten bei einem Gebäudebrand in Suffolk kam es im Gebäudeinneren zum Einsturz einer Wand. Dabei wurden drei Feuerwehrleute unbestimmt verletzt. Die Verletzten wurden allesamt vor Ort durch den Rettungsdienst erstbehandelt und anschliessend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Alle drei konnten noch am selben Tag wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Brandursache wird untersucht, wobei als Auslöser ein Kaminbrand vermutet wird.

Quelle: Firehouse.com

- Gebäudebrand - Verbrennungen - 4 verletzte FA

(lst) Chula Vista (USA). Am Abend des 25. Januars brach in einem Verkaufsgeschäft für Schuhe ein Brand aus, welcher rasch auf das gesamte Gebäude übergriff. Gemäss Angaben der eingesetzten Feuerwehrkräfte erschwerten starke böige Winde die Löscharbeiten massiv. Nachdem die Evakuationen abgeschlossen waren, begaben sich die Einsatzkräfte in den Innenangriff. Während dem Vorrücken verschlechterte sich die Situation schlagartig und drei Feuerwehrleute wurden von der Hitze überrascht und überwältigt. Alle drei erlitten dabei Verbrennungen und wurden zur Behandlung durch den Rettungsdienst in die Verbrennungsstation des San Diego Krankenhauses gebracht. Ein weiterer Feuerwehrangehöriger verletzte sich bei der Rettungsaktion der drei Kollegen am Knöchel. Während sich zwei FA nur kleinere Verbrennungen zuzogen und nach der Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden konnten, verletzte sich der Dritte schwerer. Bei seinen Verletzungen handelte es sich um Verbrennungen zweiten Grades an 20% seines Oberkörpers. Er wird sich einer länger andauernden Therapie unterziehen müssen.

Quelle: Firehouse.com

- Stoffaustritt mit Todesfolgen – Vergiftung – 4 verletzte FA

(lst) Gainesville (USA). Die Feuerwehr wurde im Laufe des Vormittages mit einer unklaren Meldung betreffend «Verbrennungen» in eine Geflügelfabrik aufgeboten. Beim Eintreffen zeigte sich, dass bereits dutzende Mitarbeiter aus der Fabrik evakuiert waren, wobei einige der Evakuierten über medizinische Probleme klagten. Befürchtungen über eine Explosion stellten sich als falsch heraus. Im Einsatz wurde klar, dass in einem Kühlraum der Fabrik eine Leitung mit Flüssigstickstoff Leck geschlagen war. Flüssigstickstoff verdunstet in der Luft und wirkt sauerstoffverdrängend, was insbesondere in geschlossenen Räumen eine große Gefahr darstellt. Stickstoff ist zu einem großen Teil natürlich in der Umgebungsluft vorhanden, ein Anstieg der Konzentration ist aufgrund seiner Geruch-, Geschmack- und Farblosigkeit mit den menschlichen Sinnen nicht zu erkennen.

Mehrere Arbeiter konnten von den Rettungskräften nur noch tot aufgefunden werden. Insgesamt wurden bei diesem tragischen Unglück sechs Fabrikarbeiter getötet und mehrere verletzt.

Im Laufe des Einsatzes beklagten sich auch insgesamt vier Feuerwehrleute über Atemprobleme. Sie mussten zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Drei konnten bereits am gleichen Tag wieder entlassen werden. Ein weiterer Feuerwehrmann musste über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben und konnte dieses am Folgetag wieder verlassen.

Quelle: Firefighternation.com

- Brand in Lagerhaus - Sturz - 1 verletzter FA

(jk) Henrico (USA). Am 4. Februar 2021 um kurz vor 23 Uhr wurde die Feuerwehr von Henrico alarmiert und rückte zu einer grossen Lagerhalle aus. Vor Ort hatte die Sprinkleranlage bereits ausgelöst und die Evakuierung des Gebäudes war bereits abgeschlossen. Die Atemschutztrupps rückten unter Nullsicht vor und konnten das Feuer um 23:34 Uhr lokalisieren und bekämpfen. Während den Löscharbeiten stürzte ein Feuerwehrmann aus einer der Anlieferungstore und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Firehouse.com

- Wohnwagenbrand - Durchzündung - 4 verletzte FA

(jk) North East (USA). Am frühen Morgen des 10. Februar 2021 wurden die Feuerwehren von North East und Charlestown zu einem Wohnwagenbrand alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort gingen davon aus, dass sich noch jemand im Wohnwagen befindet, verschafften sich Zugang und begannen den Raum abzusuchen. Ungefähr zwei Minuten später verschlechterten sich die Bedingungen plötzlich und Flammen schlossen die vier Feuerwehrleute ein. Nachdem Sie ein Mayday abgesetzt hatten, gelang es ihnen mit Hilfe von Kameraden und den Sheriffs sich durch ein Fenster ins Freie zu retten. Bei der Durchzündung zogen sich zwei Kameraden schwere Verbrennungen am ganzen Körper zu. Sie wurden mit Hubschraubern in die Verbrennungsabteilung des Krankenhauses von Baltimore geflogen. Ein dritter Kamerad zog sich leichte Verbrennung zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls nach Baltimore transportiert. Der vierte Verletzte zog sich leichte Verletzungen an der Hand zu und wurde zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber wieder verlassen.

Die Ermittler des State Fire Marshal vermuten, dass einer oder mehrere verdächtige Personen eine brennbare Flüssigkeit rund um den Wohnwagen ausgeschüttet und angezündet haben. Dies wohl um eine Person im Inneren des Wohnwagens einzuschliessen und zu verletzen.

Quelle: Firefighternation.com

- Hausbrand - Durchzündung - 2 verletzte FA

(jk) Chicago (USA). Beim Brand eines Wohnhauses stand die Feuerwehr von Chicago über mehrere Stunden im Einsatz. Das Feuer war so stark, dass die ersten Versuche einen Innenangriff zu starten scheiterten und die Einsatzkräfte sich wieder zurückziehen mussten. Während dem Einsatz ereignete sich im obersten Stock des Gebäudes plötzlich eine Durchzündung. Die Einsatzleitung löste sofort ein Mayday aus, da nicht klar war ob sich noch Feuerwehrleute im Inneren aufgehalten haben. Die Maßnahme erwies sich als richtig, denn kurz darauf wurde gemeldet, dass sich noch zwei Kameraden im Inneren befänden und die Orientierung verloren hätten. Die beiden konnten durch einen Atemschutztrupp lokalisiert, herausbegleitet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Beide wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Einer von Ihnen befand sich in ernstem Zustand.

Quelle: Firefighternation.com

- Wohnungsbrand - AGT von Wasserwerfer getroffen

(jk) Palmerton (USA). Die Feuerwehr Palmerton rückte am Morgen des 22. Februar um ca. 10 Uhr zu einem Wohnungsbrand aus. Die Bewohner konnten sich bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte selbständig retten. Während den Löscharbeiten im Hausinneren wurde ein Feuerwehrmann von einem Wasserwerfer getroffen. Ein Rapid Intervention Team (erweiterter Sicherheitstrupp) wurde in den Einsatz gebracht um den Kameraden mittels Drehleiter und Schleifkorbtrage zu bergen. Der Verletzte wurde an den Rettungsdienst übergeben und zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Quelle: Firefighternation.com

- Gebäudebrand - Deckeneinsturz - zwei verletzte FA

(jk) Vancouver (CA). Um 14:56 Uhr wurde ein Feuer in einem Doppelhaus gemeldet. Die erste Einheit traf auf eine starke Rauchentwicklung und leitete einen ersten Löschangriff ein. Da sich das Feuer bereits auf den Dachboden ausgebreitet hatte, wurden Löcher in die Decken gesägt um das Feuer von unten bekämpfen zu können. Aus unbekannten Gründen stürzten Teile der Decke ein und verletzten zwei Feuerwehrleute leicht. Beide konnten sich selbständig zurückziehen und die Brandbekämpfung von Außen fortführen.

Quelle: Firehouse.com

- Fahrzeugbrand - Deckeneinsturz - 5 verletzte FA

(jk) Somerville (USA). In der Nacht auf den 25. Februar 2021, kurz vor halb 3 Uhr, wurde die Feuerwehr Somerville zu einem Fahrzeugbrand in einem Parkhaus gerufen. Die Einsatzkräfte trafen auf 4 brennende Autos im dritten Stock des Parkhauses und die Flammen schlugen bereits aus dem Parkhaus. Dadurch wurde ein nahegelegenes Wohnhaus ebenfalls gefährdet. Es wurde ein Innenangriff im Parkhaus eingeleitet, um die Situation möglichst schnell unter Kontrolle zu bringen. Während den Löscharbeiten stürzten Teile der Betondecke, ausgelöst durch die große Hitzeeinwirkung, ein und begruben drei Feuerwehrleute unter sich. Alle drei wurden dabei verletzt. Während des gesamten Einsatzes verletzten sich noch zwei weitere Kameraden. Über deren Verletzungen wurden jedoch keine Informationen veröffentlicht.

Quelle: Firehouse.com

- Brand Mehrfamilienhaus - Dacheinsturz - 1 verletzter FA

(jk) Boston (USA). Das Boston Fire Departement wurde am frühen Morgen des 1. März 2021 zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Die Einsatzkräfte trafen auf einen Brand im Dachgeschoss der durch starken Wind zusätzlich angefacht wurde. Der sofort eingeleitete Innenangriff wurde abgebrochen als das Dach einzustürzen begann. Die Einsatzkräfte verliessen das Gebäude so schnell wie möglich, doch bereits während der Evakuation stürzte der Schornstein ein. Ein dadurch herunterfallender Ziegel traf einen Feuerwehrmann welcher sich gerade aus dem Gebäude zurückzog und verletzte diesen leicht. Er wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Firefighternation.com

- Brand Mehrfamilienhaus - Sturz aus Fenster - 1 verletzter FA

(jk) New York (USA). Am 3. März 2021 wurde die Feuerwehr New York zu einem Brand im Stadtteil Queens gerufen. Die Meldung über einen Brand im ersten Stock eines Wohnhauses ging um ca. 5 Uhr in der Früh ein. Beim Brand wurden über 100 Feuerwehrleute eingesetzt. Während den Löscharbeiten fiel ein Feuerwehrmann aus einem Fenster in einen schmalen Schacht zwischen zwei angebauten Gebäuden. Er wurde beim Sturz schwer verletzt und musste durch Kameraden gerettet werden. Nach der Rettung wurde er in stabilem Zustand ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Firehouse.com

- Gebäudebrand – Rauchgasintoxikation – 1 verletzter FA

(lst) Cicero (USA). Am späteren Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr von Cicero zum Brand eines zweistöckigen Gebäudes alarmiert. Während einer der Feuerwehrleute auf dem Dach des Gebäudes arbeitete, um eine Öffnung zur "vertikalen Ventilation" zu schaffen, wurde er plötzlich von extrem heissen Rauchgasen überrascht, welche er daraufhin einatmete. Der Feuerwehrmann brach auf dem Dach zusammen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus überführt werden. Aufgrund seiner Verletzungen wurde er noch am selben Abend in ein anderes Krankenhaus verlegt, wo er zur Behandlung auch intubiert werden musste.

Glücklicherweise verlief die Genesung gut, sodass er bereits am folgenden Montag wieder entlassen wurde und noch in derselben Woche den Dienst wiederaufnehmen konnte.

Quelle: Firehouse.com

- Brand - Dacheinsturz - 2 verletzte FA

(jk) Buffalo (USA). Während Arbeiten auf dem Dach einer Bowlingbahn in Buffalo kam es zu einem Brand. Im Verlauf der Löscharbeiten stürzten Teile des Daches ein und rissen die darauf befestigten Propangas-Tanks mit. Bei diesem Einsturz wurde ein beteiligter Feuerwehrmann von einem Metallgitter am Kopf getroffen und blieb bewusstlos liegen. Er wurde von seinen Kameraden gerettet als diese das Gebäude, aufgrund der sich verschlechternden Bedingungen, evakuieren mussten. Er wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht. Während den Löscharbeiten erlitt ein zweiter Feuerwehrmann leichte Verbrennungen und musste ebenfalls hospitalisiert werden.

Quelle: Firehouse.com

- Brand Gewerbegebäude - Einsturz - 3 verletzte FA

(jk) New York (USA). In der Nacht brach ein Feuer in einem Gewerbegebäude aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus, trotzdem konnte sich das Feuer durch drei verschiedene Geschäfte fressen. Während den Löscharbeiten arbeitete sich ein Zweiertrupp mit einer Druckleitung durch das Gebäude vor, als plötzlich eine Wand einstürzte. Beide wurden durch den Einsturz unter einem ca. 3x3m grossen Stück des Daches verschüttet und vom Rückweg abgeschnitten. Das Feuer hatte sich in diesem Moment fast bis zu den beiden Kameraden ausgebreitet.

Der sofort ausgelöste Mayday-Ruf löste eine hektische Rettungsaktion aus, in deren Verlauf beide Truppmitglieder gefunden und gerettet werden konnten. Einer der beiden wurde mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Der andere erlitt beim Einsturz ebenfalls schwere Verletzungen, jedoch keine Verbrennungen. Beide konnten das Spital nach längerem Aufenthalt wieder verlassen. Im Verlauf der Löscharbeiten erlitt noch ein dritter Feuerwehrmann Verbrennungen. Auch er wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Firehouse.com

- Garagenbrand - Teileinsturz - 2 verletzte FA

(jk) Chicago (USA). In der Nacht vom 5. April 2021 wurde die Feuerwehr Chicago zu einem Garagenbrand gerufen. Während den Löscharbeiten stürzten Teile der Garage ein. Dabei wurden zwei Feuerwehrleute von herabstürzendem Schutt getroffen. Beide erlitten Rückenverletzungen und wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Kollegen hatten Glück im Unglück und erlitten nur leichte Verletzungen.

Quelle: Firehouse.com

- Grossbrand - 1x Hitzeschlag, 3x Stromschlag

(jk) Orange (USA). Ein Fahrzeugbrand in Orange wurde für die Feuerwehr zu einem Grosseinsatz. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein geparkter Pickup zwischen zwei Gebäuden in Vollbrand. Die Flammen griffen bereits auf die Gebäude über. Während den folgenden Stunden versuchten rund 80 Feuerwehrleute die Flammen unter Kontrolle zu kriegen.

Während den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann einen Hitzeschlag und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Drei weitere Kollegen erlitten einen leichten elektrischen Schlag und wurden zur Kontrolle ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Es ist unklar ob der Trupp beim Vorrücken mit dem Schlauch ein freiliegendes Kabel im Haus berührt hat, oder ob sich eine Stromleitung oberhalb des Gebäudes durch den Brand gelöst hat, heruntergefallen ist und die Angriffsleitung unter Strom gesetzt hat.

Quelle: Firehouse

- Brand Einfamilienhaus - 3 verletzte und 1 getöteter FA

(jk) New Haven (USA). In der Nacht des 12. Mai 2021 um 00:45 Uhr wurde die Feuerwehr von New Haven zu einem Brand in einem Einfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war schnell klar, dass sich mehrere Personen im brennenden Gebäude befanden und es wurden sofort zwei Trupps unter Atemschutz zur Personenrettung befohlen. Kurz darauf war eine Rettung aus dem Erdgeschoss und eine weitere aus dem ersten Stock gefunden und ausgeführt worden. Beide Bewohner hatten Glück und wurden nur leicht verletzt.

Während der folgenden Brandbekämpfung wurde um 01:15 über Funk ein Mayday ausgelöst. Sofort wurde ein RIT (Rapid Intervention Team) in den Einsatz geschickt um den Kameraden zu suchen welcher die Orientierung verloren hatte. In diesem Moment meldete auch ein zweiter Feuerwehrmann ein Mayday. Der Sicherheitstrupp fand beide Kameraden die ohne Atemluftvorrat und bewusstlos im Gebäude lagen. Einer lag im Erdgeschoss, der zweite im Obergeschoss. Beide Kameraden wurden aus dem Gebäude geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Leider konnte bei einem der beiden nur noch der Tod festgestellt werden. Der zweite wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen ins künstliche Koma versetzt.

Beim Rettungseinsatz für die Atemschutzgeräteträger verletzten sich zwei weitere Feuerwehrleute. Sie wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, konnten dieses aber wieder verlassen.

Quelle: Firefighternation.com

- Gebäude Vollbrand – Durchzündung und Teileinsturz – 3 verletzte FA

(lst) Beardstown (USA). Um 20:38 Uhr an einem Sonntagabend wurde die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand in Beardstown alarmiert. Beim Eintreffen drang massiver Rauch aus dem Gebäude. Die Trupps begaben sich in das ehemalige Hotel und konnten eine Person aus dem ersten Obergeschoss retten. Im Laufe des Einsatzes geriet das Gebäude in Vollbrand, was einem Trupp bestehend aus drei Feuerwehrleuten keine andere Möglichkeit mehr ließ, als sich mittels Sprung aus einem Fenster im 1. Obergeschoss in Sicherheit zu bringen. Dabei landeten sie auf dem Rücken und verletzten sich bei der Aktion ernsthaft, aber nicht lebensgefährlich. Alle mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Einer konnte nach der ersten Behandlung umgehend wieder entlassen werden. Die Entlassung des am schwersten Verletzten konnte erst neun Tage nach dem Ereignis erfolgen. Alle mussten sich zusätzlich über längere Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt zuhause vom Unfall erholen und waren nicht einsatzfähig.

Das Gebäude wurde beim Brand stark beschädigt und stürzte teilweise ein. Insgesamt standen Feuerwehrangehörige aus acht verschiedenen Orten im Einsatz.

Quelle: Firehouse.com

- Hausbrand - Teileinsturz - 2 verletzte FA

(jk) St. Louis (USA). Am 16. Mai 2021, einem Sonntagmorgen, ging bei der Feuerwehr von St. Louis die Meldung ein, dass ein Haus brennt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand dieses bereits im Vollbrand. Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war ob sich noch jemand im Gebäude befindet, wurde ein Atemschutztrupp zur Personensuche geschickt. Während dem Absuchen stürzten plötzlich Teile des Gebäudes ein und trafen den Trupp. Einer der beiden wurde dabei unter Dachteilen eingeklemmt und konnte sich nicht selber befreien. Es waren beinahe alle am Einsatz beteiligten Feuerwehrleute nötig um das Dach soweit anzuheben, dass der Verletzte darunter hervorgezogen werden konnte. Er wurde mit leichten Verletzungen und Schürfungen zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Der zweite Betroffene wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst kontrolliert, musste jedoch nicht hospitalisiert werden.

Quelle: Firehouse.com

- Brand Reihenhaus - Einsturz - 1 verletzter FA

(jk) Baltimore (USA). Am 26. Mai 2021 wurde die Feuerwehr von Baltimore zu einem Brand in einem Reihenhaus gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren bereits Flammen im zweiten Stock des Gebäudes sichtbar. Zu dieser Zeit war ein Bewohner der betroffenen Liegenschaft durch Nachbarn gerettet worden. Während ein Trupp über die Drehleiter aufs Dach vorrückte, ging ein zweiter Trupp zum Innenangriff über. Beim Betreten des Gebäudes stürzte ein Teil des Bodens im Erdgeschoss ein und riss einen Kameraden mit in den Keller. Sofort wurde ein Mayday ausgelöst und ein RIT (Rapid Intervention Team, Sicherheitstrupp) rückte vor um den Kameraden zu retten. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Quelle: Firefighternation.com

- Brand Einfamilienhaus - 2 verletzte FA

(jk) Fresno (USA). Am 26. Mai kurz vor Mittag wurde die Feuerwehr Fresno zu einem Brand gerufen. Die Rettungskräfte trafen bereits nach 6 Minuten am Einsatzort ein und wurden von Nachbarn informiert, dass sich vermutlich noch eine Person im Haus befinden würde. Das Gebäude stand zu dieser Zeit bereits in Vollbrand. Ein Atemschutztrupp wurde sofort zur Personensuche losgeschickt und konnte die vermisste Person schnell lokalisieren. Leider war der Bewohner des Hauses zu diesem Zeitpunkt bereits tot. Bei dieser Suchaktion erlitt einer der Kameraden Verbrennungen im Gesicht.

Während dem Einsatz gab auch noch das Dach unter einem Kameraden nach, der gerade mit Löscharbeiten beschäftigt war. Er hatte Glück und konnte einen Sturz in das Dachgeschoss verhindern. Trotzdem erlitt er leichte Verletzungen. Beide Kameraden wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht und konnten es danach wieder verlassen.

Quelle: Firefighternation.com

- Hausbrand - Teileinsturz - 2 verletzte FA

(jk) Kansas City (USA). Die Feuerwehr von Kansas City wurde am 27. Mai 2021 zum Brand eines Einfamilienhauses alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte vor Ort hatte das Feuer bereits auf ein benachbartes Haus übergegriffen. Während den Löscharbeiten kletterte ein Zweimann-Trupp auf einen Balkon des ursächlich betroffenen Hauses um von dort einen Löschangriff vorzunehmen. Aufgrund des Feuers gab der Anbau plötzlich nach und die beiden Kameraden stürzten aus etwa 4 Meter Höhe zu Boden. Die ersten Befürchtungen, dass sich beide schwer verletzt haben, erwiesen sich zum Glück als falsch. Beide wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, konnten es aber nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Quelle: Firehouse.com

- Brand Gewerbegebäude - extremes Brandphänomen - 2 verletzte FA

(jk) Portland (USA). Die Feuerwehr Portland wurde am 5. Oktober 2021 zu einem Brand in einem Gewerbegebäude gerufen. Im Gebäude waren mehrere Läden, ein Restaurant und weitere kleine Betriebe eingemietet. Während den Löscharbeiten ereignete sich plötzlich ein extremes Brandphänomen. Es kam zu einem Überdruck innerhalb des Gebäudes und die heisse Rauchwolke trat schlagartig auf der Seite des Gebäudes aus, von der die Einsatzkräfte vorrückten. Zwei Feuerwehrleute die sich gerade für den Einsatz bereitstellten, wurden von der heissen Rauchwolke erfasst und zu Boden geschleudert. Einer der beiden hatte bereits die komplette Atemschutzausrüstung angezogen, der andere noch nicht. Er wurde sofort ins Spital gebracht, der andere nach dem Einsatzende. Beide wurden noch am gleichen Tag mit leichten Verletzungen wieder entlassen.

Der Filmer Greg Muhr hat dieses kritische Ereignis mit einem eindrucksvollen Video aufgezeichnet: 10.05.21 3 Alarm Commercial Fire....SE Hawthorne Blvd

Auf den Bildern vom Einsatzort ist zu sehen, dass mehrere Kameraden vor dem Gebäude standen, als es zu der heftigen Durchzündung kam.

Quelle: Fireengineering.com

Bilder und Video: Greg Muhr