Unfälle in Amerika im Jahr 2016

(2 getötete und 41 verletzte FA)

Hinweis: in der Statistik sind auch Unfälle enthalten die bisher nicht veröffentlicht wurden. Daher kann es vorkommen, dass die Gesamtzahl der betroffenen FA die Summe der in den Berichten erwähnten übersteigt.


- Gebäudebrand - Treppe eingestürzt - ein verletzter FA

(bl) Chicago (USA). Gebäudebrand in einem Wohnhaus. Im Innenangriff ging ein Trupp vom ersten ins zweite Obergeschoss vor, als die Treppe unerwartet nachgab. Er verletzte sich an der Schulter.

Weitere sechs Kollegen verletzten sich aufgrund der extremen Glätte vor dem Gebäude.

Quelle mit Video: FIREFIGHTERNATION

- Wohnungsbrand - schnelle Brandausbreitung - ein verletzter FA

(as) Chattanooga (USA). Bei einem Wohnungsbrand kam es zu einer, durch starken Wind getriebenen, plötzlichen starken Ausbreitung des Brandes. Beim Eintreffen wurde zunächst nur eine schwache Rauchbildung festgestellt, allerdings wurde der Innenangriff durch starke Sichtminderung verlangsamt. Während sich der Angriffstrupp im Inneren befand, zerstörte das Feuer ein Fenster und der starke Wind führte zu einer plötzlichen und starken Ausbreitung des Feuers. Trotz des direkten Rückzugs des Angrifftrupps erlitt ein Feuerwehrmann leichte Verbrennungen an Nacken, Gesicht und Armen. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und nach einer Versorgung im örtlichen Krankenhaus weiter in eine Verbrennungsklinik verlegt.

Quelle: Fire Department Chattanooga

- Wohnungsbrand - "Stolperunfall" - ein verletzter FA

(as) Kiskiminetas (USA). Bei Löscharbeiten an einem brennenden Haus stand ein Feuerwehrmann auf einem Schlauch, als dieser unter Druck gesetzt wurde. Laut Aussage der Nachrichtenagentur wurde der FA dadurch umgeworfen und zog sich unbekannte Verletzungen zu. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und mit einer Ambulance abtransportiert.

Quelle: Firehouse.com

- Dachstuhlbrand - Absturz - ein verletzter FA

(as) Tullahoma (USA). Bei einem spät entdeckten Schwelbrand im Dachgeschoss eines Wohnhauses waren durch das Feuer die Deckenbalken bereits soweit geschwächt, dass beim Betreten des Dachgeschosses ein Feuerwehrmann des Angrifftrupps durch die Decke brach und ins Erdgeschoss stürzte. Bei der Rettung war er bei Bewusstsein, wurde durch Kollegen aus dem Haus gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Obwohl er stationär aufgenommen werden musste, sind seine Verletzungen nicht lebensgefährlich.

Quelle: Firehouse.com

- Wohnungsbrand - Einsturz - drei verletzte FA

(as) Tusla (USA). Bei einem Brand in einem Mehrparteienwohnhaus in Tusla, USA, kam es bei der Brandbekämpfung zum Einsturz eines Balkons. Zwei FA die an dem Gebäude arbeiteten wurden von dem herabstürzenden Balkon getroffen und erlitten Verbrennungen. Ein weiterer FA erlitt Rippenverletzungen, als Teile der Decken und Dachkonstruktion auf das darunter arbeitende Team herabstürzten. Alle drei FA wurden in Krankenhäusern behandelt, konnten aber am gleichen Tag noch entlassen werden.

Quelle: Firehouse.com

- Gebäudebrand - eingebrochen - 1 verletzter FA

(as) East Greenwich Township (USA). Bei einem Feuer in einem Einfamilienhaus, hatte sich der Brand auf 2 Geschosse ausgebreitet. Beim Vorgehen im Innenangriff gab der Boden unter einem FA nach und der FA brach ein, blieb jedoch im Fußboden stecken. Ein bereitstehendes RIT (Rapid Intervention Team oder zu deutsch: Atemschutznotfall trainierte Staffel) wurde sofort zur Rettung eingesetzt, konnte den eingebrochenen FA aus seiner Zwangslage befreien und ins Freie retten. Ob und welche Verletzungen der FA davontrug wurde nicht berichtet.

Quelle: Firehouse.com

- Dachstuhlbrand - herabfallende Gegenstände - 1 verletzter FA

(as) Fort Worth (USA). Bei der Bekämpfung eines Dachstuhlbrandes stürzten Teile einer Trockenwandkonstruktion ein und trafen einen FA am Kopf. Dieser wurde vor Ort durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gefahren, konnte aber selber zum Rettungswagen laufen.

Quelle: Firehouse.com

- Schuppenbrand - Verpuffung - 1 verletzter FA

(as) Hillcrest (USA). Die Feuerwehr von Hillcrest wurde zu einem brennenden Schuppen gerufen. In dem Schuppen waren neben verschiedenen Gerätschaften auch brennbare Flüssigkeiten gelagert. Vor Ort hörten die Einsatzkräfte Knallgeräusche innerhalb des Schuppens. Während ein Feuerwehrmann mit der Brandbekämpfung durch ein Fenster begann, öffnete ein weiterer die Tür zum Schuppen. Kurz nach Öffnen der Tür kam es zu einer Durchzündung / Verpuffung. Diese Durchzündung erfasste den Einsatzleiter / Chief der sich in unmittelbarer Umgebung der Hütte aufhielt. Er erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades an den Armen und im Gesicht sowie versengte Haare. Er wurde nach erster Behandlung im nächsten Krankenhaus in eine Verbrennungsklinik verlegt. Seine Verletzungen werden jedoch nicht als lebensbedrohlich eingeschätzt.

Quelle: Firehouse.com

- Gebäudebrand - Geräteversagen - 2 verletzte FA

(as) Two Wash (USA). Bei der Bekämpfung eines Gebäudebrandes kam es zu einem nicht weiter beschriebenen Ausfall eines Gerätes. Dieser Ausfall führte zu einer Rauchgasintoxikation bei einem FA. Der verunfallte Feuerwehrmann musste aus dem Gebäude gerettet werden und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Ein weiterer FA musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden, weitere Einzelheiten zu seinen Verletzungen sind nicht bekannt. Bei beiden Verletzen wird jedoch eine schnelle Genesung erwartet. Laut Aussage der Einsatzkräfte wurde der Einsatz durch herabhängende Stromleitungen deutlich erschwert.

Quelle: Firehouse.com

- Gebäudebrand - fehlender Atemschutz - 1 verletzter FA

(as) Providence (USA). Bei einem Wind getriebenen Brand der 3 Mehrfamilienhäuser in Mitleidenschaft zog, unterstützte der Captain die Löscharbeiten. Durch den Wind atmete dieser immer wieder Rauchgase ein. An der Einsatzstelle stolperte der Captain auf einer Treppe und verstauchte sich den Knöchel. Mit dieser Verletzung wurde er in ein Krankenhaus gefahren. Im Krankenhaus sackte plötzlich sein Blutdruck ab und er wurde bewusstlos. Laut Aussage der Gewerkschaft wurden diese Symptome durch eine Blausäure-Vergiftung ausgelöst, die er durch das Einatmen des Brandrauches erlitt. Der vergiftete Captain konnte 3 Tage nach dem Vorfall bereits wieder die Intensivstation verlassen. Bis zum Jahr 2008 trugen die Einsatzkräfte in Providence Eingaswarngeräte um Blausäure zu detektieren. Diese Praxis wurde aber durch Kostengründe eingestellt.

Quelle mit Video: Firehouse.com; Folgebericht mit Video von der Einsatzstelle: Firehouse.com

- Zimmerbrand - Absturz (Aufzugsschacht) - ein verletzter FA

(jw) Chicago, IL (USA). Bei einem Zimmerbrand in einem 4 stöckigen Mehrfamilienhaus ist ein Bewohner des Hauses ums Leben gekommen und 2 Feuerwehrleute wurden verletzt. Der Brand brach in einem Zimmer im 2 Stock des Gebäudes aus. 30 Anwohner mussten während der Löscharbeiten das Gebäude verlassen.

Während des Innenangriffes fiel ein Feuerwehrmann in einem offenen Aufzugsschacht ca. 7m tief auf den Boden. Er wurde mit schweren, bis lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Feuerwehrmann verletze sich leicht während der Löscharbeiten. Er wurde ebenfalls in Krankenhaus gebracht. Die Brandursache ist noch unklar und wird derzeit untersucht.

Quelle: firehouse.com

- Gebäudebrand - Absturz - 1 verletzter FA

(as) Greenville (USA). Bei der Bekämpfung eines Vollbrandes in einem Holzhaus in Greenville stürzte ein FA während der Löscharbeiten durch das Dach. Er konnte von Kollegen gerettet werden und wurde in das nächste Krankenhaus gefahren. Nach Aussagen der Einsatzkräfte wird eine schnelle, vollständige Genesung erwartet.

Quelle mit Video: Firehouse.com

- Wohnungsbrand - Absturz - Luftnot - 1 verletzte FA

(as) Oxford (USA). Bei einem Brand in einem Wohnhaus brach bei der Suche nach möglichen Personen im Haus, eine FA durch den Fußboden und konnte sich nicht selber befreien. Die Feuerwehrfrau setze direkt einen Mayday call ab. Danach prüfte sie ihren Luftvorrat und stellte fest, dass dieser zu Neige ging. Ein vor Ort bereitstehendes Rapit Intervention Team (Vergleichbar mit ANTS) wurde unmittelbar zur Rettung eingesetzt und konnte die verunfallte FA innerhalb von 5 Minuten ins Freie retten. Die Verunfallte erlitt eine leichte Rauchvergiftung und konnte nach ambulanter Behandlung am gleichen Tag das Krankenhaus verlassen.

Quelle: Firehouse.com

- Dachstuhlbrand - Wind getriebenes Feuer - 4 verletzte FA

(as) Providence (USA). Bei der Bekämpfung eines Dachstuhlbrands in einem 3-geschossigen Wohnhaus drückte böiger Wind Feuer und Rauch immer wieder in das Dachgeschoss zurück. FA die im Dachgeschoss einen Innenangriff durchführten, wurden von dem plötzlichen Rückschlag von Rauch und Wärme überrascht. Drei von ihnen zogen sich Verbrennungen in Nacken, Gesicht und an den Ohren zu. Ein vierter FA erlitt eine Schulterverletzung. Die Ursache dafür wurde nicht weiter genannt.

Quelle: Firehouse.com

- Brand in Einkaufszentrum - unklarer Notfall- 1 verletzter und 1 getöteter FA

(as) Pineville (USA). Bei einem Brand in einem Einkaufscenter kam es zu einem bisher nicht näher beschriebenen Notfall als ein Angriffstrupp im Inneren des Gebäudes zur Brandbekämpfung vorging. Dabei wurde ein FA getötet, ein anderer erlitt Verletzungen, aufgrund derer er im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Verletzungen werden allerdings als nicht lebensbedrohlich eingestuft. In den Nachrichten wird davon berichtet, dass zwischen dem Absetzen der Mayday Meldung und der Rettung des verunfallten Trupps nach Außen nur 2 Minuten vergangen sein sollen.

Quelle: Firehouse.com