- Gro├čbrand - ein verletzter FA

Siegen (NRW). In einer Lagerhalle brannten Hartfaserplatten. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Qualm aus der Lagerhalle. Auf einer Länge von 30 Metern schlugen Flammen aus dem Gebäude. Die Einsatzkräfte versuchten zunächst, das Feuer unter Vornahme von drei C-Rohren sowie einem Wenderohr über eine Drehleiter zu bekämpfen. Um einen Innenangriff zu ermöglichen, öffneten die Kameraden mit einem Trennschleifer das Rolltor. Aufgrund der enormen Hitze und des starken Rauchs in der Halle kamen die Feuerwehrleute nicht bis an die brennenden Platten heran. Deshalb rissen die Einsatzkräfte mit Hilfe der Seilwinde eines Rüstwagens einen Teil der Fassade ein. So war es möglich, die brennenden Hartfaserplatten mit einem Gabelstapler heraus zu transportieren.

Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Quelle: Feuerwehrmagazin