Unfälle in Europa im Jahr 2019

(2 getötete und 11 verletzte FA)

Hinweis: in der Statistik sind auch Unfälle enthalten die bisher nicht veröffentlicht wurden. Daher kann es vorkommen, dass die Gesamtzahl der betroffenen FA die Summe der in den Berichten erwähnten übersteigt.


- Wohnungsbrand - zwei brandverletzte FA

(bl) Aulnay-sous-Bois (Frankreich). In einer Wohnung brach ein Brand aus, in dessen Folge der pflegebedürftige Bewohner verstarb. Zwei Kollegen der Feuerwehr (20 und 21 Jahre) zogen sich Verbrennungen zu. Einer erlitt Verbrennungen 2. Grades am Unterarm, der andere erlitt lebensgefährliche Verbrennungen (60% der Körperoberfläche).

Quelle: Französische Medienberichte und Actu Forces de l'ordre

- Brand an einer Dachgaube - Absturz - ein verletzter FA

(bl) Lehrte (Niedersachsen). Bei Arbeiten einer Dachdeckerfirma ist ein Feuer an einer Dachgaube verursacht worden. Bei den Löscharbeiten stürzte ein 32-jähriger Feuerwehrmann durch die Gaube in den Treppenraum des Wohnhauses. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Quelle: Polizeidirektion Hannover

- Küchenbrand - Stromschlag - 2 verletzte FA

(reb) Düsseldorf (NW). In der Küche eines Schnellrestaurant kam es zum Brand einer Friteuse. Die Besitzerin versuchte das Feuer vergeblich mit einem Deckel zu ersticken. Ein Trupp konnte das Feuer schließlich mit einem Kohlendioxidlöscher ersticken.

Während der Löscharbeiten kam dieser Trupp in Berührung mit Strom führenden Teilen im Küchenbereich. Beide Feuerwehrmänner konnten die Löscharbeiten beenden, wurden aber anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: Feuerwehr Düsseldorf