Unfälle in Amerika im Jahr 2012

(7 getötete und 68 verletzte FA)

Hinweis: in der Statistik sind auch Unfälle enthalten die bisher nicht veröffentlicht wurden. Daher kann es vorkommen, dass die Gesamtzahl der betroffenen FA die Summe der in den Berichten erwähnten übersteigt.


- Rückzug abgeschnitten, Absturz - 3 verletzte FA

(ar) Philadelphia/PA (USA). Beim Brand eines Wohnhauses wurden drei FA im Innenangriff abgeschnitten und mussten sich über eine Drehleiter retten.

Um 0558 ging der Alarm -ausgelöst durch einen Rauchmelder - über einen Brand in einem Reihenhaus ein, 3 min später waren die ersten Einsatzkräft vor Ort. Als 3 FA auf der Suche nach Personen im Gebäude gerade das 2. OG betraten, mussten sie feststellen dass sie oberhalb des Brandes waren und ihnen der Rückweg abgeschnitten war. Zwei FA konnten sich über eine Drehleiter in Anleiterbereitschaft retten, während ihr Führer wartete bis sie in Sicherheit waren. Als er dann auch durch ein Fenster das Gebäude auf die Leiter verlassen wollte, stürzte er aus nicht näher bekannten Gründen ab.

Die beiden über die DL geretteten FA erlitten offenbar leichte Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus versorgt wurden. Der abgestürtze FA befindet sich in kritischem, aber stabilen Zustand in einem Krankenhaus. Neben den Sturzverletzungen erlitt er Verbrennungen an beiden Armen und dem Rücken.

Neben den FA wurden auch 3 oder 4 Bewohner des Hauses, darunter ein wenige Tage altes Baby, bei diesem Brand verletzt. Die Brandursache ist unklar.

Quellen: FFCC.com, Firehouse.com

- Explosion - zwei Tote, ein Verletzter

(bl) King George Island (Antarktis). Auf der brasilianischen Südpolbasis "Comandante Ferraz" kam es zu einer Explosion mit anschließendem Gebäudebrand. Soldaten der brasilianischen Marine bekämpften den Brand. Zwei Kollegen starben bei dem Einsatz, ein weiterer Mann verletzte sich.

- Dacheinsturz - 1 toter und 4 verletzte FA

(ar) Colby/WI (USA). Beim Brand eines Kinos in einem Gebäude von 1949 kam es zum Einsturz des Daches, wodurch 3 Feuerwehrleute von Trümmern begraben und zwei weitere von herabfallenden Ziegelsteinen getroffen wurden.

Die FA befanden sich im Innenangriff des historischen Abby Theatre, als das gesamte Dach einstürzte. Kurz zuvor war allen Einsatzkräften die Evakuierung des Gebäudes befohlen worden, vermutlich weil Bedenken wegen der Einsturzgefahr bestanden. Der Brand war gegen 12:30 ausgebrochen; der Hauseigentümer hatte am Vormittag noch den Heizkessel des Gebäudes kontrolliert und alles als problemlos vorgefunden, zwei Stunden später wurde das Feuer entdeckt und gemeldet.

Das Gebäude erlitt schweren Brand- und Rauchschaden, die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin. 35 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die Verletzten wurden per Rettungshubschrauber und RTW in Krankenhäuser eingeliefert; ein FA erlag dort seinen offenbar schweren Verletzungen, die anderen vier konnten noch am gleichen Tag wieder entlassen werden.

Die Ursache des Feuers und der genaue Unfallhergang sind Gegenstand laufender Untersuchungen.

Quellen: USFA Newsletter, Firehouse.com, FireEngineering.com

- Dacheinsturz - 1 Toter und zwei verletzte FA

(ar) Decatur/TN (USA). Beim Brand eines Restaurants stürzte das Dache ein und verletzte einen FA tödlich und verletzet zwei weitere schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die drei Einsatzkräfte einer Freiwilligen Feuerwehr befanden sich im Innenangriff, als die Führungskrüft unter ihnen wahrnahm, dass das Dach einstürzte. Daraufhin stieß er die beiden Kollegen ins Freie, welche dadurch einem direkten Treffer durch das Dach entgehen konnten. Die Führungskraft selbst wurde jedoch unter der Dachkonstruktion eingeklemmt.

Die beiden Verletzten wurden u.a. wegen drittgradigen Verbrennungen behandelt, befinden sich jedoch auf dem Weg der Besserung.

Quellen: Firehouse.com, USFA Newsletter

- Hitzeerschöpfung / Herzinfarkt - 1 toter FA, mehrere Verletzte während des Einsätzes

(ar) New York City/NY (USA) - Beim Brand einer Lagerhalle erlitt ein ein FA eine Hitzeerschöpfung, wurde nach draußen verbracht und erlitt während der Behandlung durch den Rettungsdienst einen Herzinfarkt und erlag seinen Verletzungen.

Das Opfer, ein FA mit 17 Jahren Einsatzerfahrung und gleichzeitig auch als freiwilliger Feuerwehrmann aktiv, führte als Gruppenführer vier andere Kollegen bei der Brandbekämpfung auf einem Halbgeschoss im Inneren der Lagerhalle. Bei der anstrengenden Arbeit klagte er über Schwindel und Hitzeerschöpfung. Daraufhin wurde er von anderen FA auf einer Trage ins Freie verbracht und rettungsdienstlich behandelt, wobei er noch bei Bewusstsein war.

Als er in einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht wurde, verlor er jedoch das Bewusstsein und erlitt nach ersten Berichten einen Herzinfarkt.

Weitere FA zogen sich nicht näher beschriebene Verletzungen zu, zwei FA waren in kritischem, 4 in sehr schlechtem Zustand bei Einlieferung in ein Krankenhaus.

Quellen: USFA Newsletter, FireEngineering.com , Firehouse.com

- Deckeneinsturz, Mayday 1 verletzter FA, 5 Betroffene

(ar) Manchester (N.H./USA). Beim Brand eines alten Holzhauses kam es zum Deckeneinsturz, wodurch 6 AGT kurzzeitig eingeklemmt wurden.

In dem mehr als 100 Jahre alten Mehrfamilienhaus kam es am Nachmittag zu einem Brand, der nach ersten Ermittlungen mehr als eine Stunde unentdeckt blieb. 6 FA gingen zum Innenangriff vor; im Dachgeschoss kam es zu einem Phänomen der extremen Brandausbreitung. Dadurch stürzte die Decke im 2. OG ein und begrub die 6 FA kurzzeitig unter sich. Die Eingeschlossenen konnten jedoch von nicht eingeschlossenen Kollegen vor Ort nach wenigen Minuten befreit werden.

Einer der Verunfallten erlitt leichte Verbrennungen, die fünf weiteren FA blieben unverletzt. Nach Rückzug, und Neugruppierung außerhalb des Gebäudes gingen die FA wiederum zur Brandbekämpfung vor.

Quellen: FireEngineering.com, Firehouse.com

- Gebäudebrand - Schusswaffenmissbrauch - zwei verletzte und zwei getötete FA

(bl) West Webster (USA). Am 24. Dezember 2012 wurde die Freiwillige Feuerwehr West Webster (Staat New York) zu einem Gebäudebrand gerufen. Vier Feuerwehrmänner wurden durch Schüsse verletzt. Die Feuerwehrmänner Michael J. Chiapperini (42) und Tomasz Marian Kaczowka (19) erlagen ihren Verletzungen.

Dem Team Atemschutzunfaelle.eu fehlen die Worte. Wir sind zu tiefst bestürzt und traurig. In Gedanken sind wir bei den Angehörigen und Kollegen.

Auch wenn dieser Unfall kein Atemschutzunfall war, haben wir uns entschlossen den Bericht in unserer Datenbank aufzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Nachrichtensender und hier: