Zubehör und Hilfsmittel an Persönlicher Schutzausrüstung

Norm-Entwurf: Feuerwehrmehrzweckbeutel

(bl) Nach Diskussionen in unterschiedlichen Gremien gibt es einen Norm-Entwurf für einen Feuerwehrmehrzweckbeutel (Norm-Entwurf DIN 14922). Der Beutel soll entweder eine Feuerwehrleine oder alternativ diverses Zubehör aufnehmen können. Am 31. Juli 2010 endete die Einspruchsfrist. Auch wir nutzten die Möglichkeit eine Stellungnahme an das Deutsche Institut für Normung e. V. einzureichen.

Wuppertaler Forum zur Sicherheitswissenschaft und zum Brand- u. Katastrophenschutz: Brennpunkt "Zubehör und Hilfsmittel an Persönlicher Schutzausrüstung"

Wuppertal (NRW). Erneut stellte die Bergische Universität Wuppertal ihre Rolle als sicherheitswissenschaftlicher "Partner der Feuerwehr" sowie ihr Potenzial für die Bergische Region unter Beweis, indem in Kooperation mit der Feuerwehr Wuppertal das interessierte Fachpublikum am Montag, den 9. März 2009 erstmalig zu einem Fachforum über das Thema "Zubehör und Hilfsmittel an Persönlicher Schutzausrüstung der Feuerwehr" eingeladen wurde. Knapp einhundert Mitglieder von Feuerwehren, Feuerwehrverbänden, Sicherheitswissenschaftler und Studierende der Sicherheitstechnik folgten der Einladung und beteiligten sich engagiert an dem Themenabend.

Moderiert wurde der Brennpunkt von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Uli Barth (Leiter des Lehrstuhls ´Methoden der Sicherheitstechnik/Unfallforschung`, Wuppertal) und Ltd. BD. Dipl.-Chem. Siegfried Brütsch (Leiter der BF Wuppertal). Die vier Impulsreferate wurden von Björn Lüssenheide (Atemschutzunfaelle.eu), BD Dipl.-Ing. Ulrich Cimolino (BF Düsseldorf), Dipl.-Ing. Michael Siebrecht (Prüflaboratorium und Fachstelle für Atemschutz der DEKRA EXAM GmbH, Essen) und Dipl.-Ing. Martin Bach (Leiter des Dezernates Feuerwehr, Unfallkasse NRW) gehalten. Im zweiten Teil des Abends fand eine Podiums- und Plenardiskussion statt.

Die mehrseitige Zusammenfassung der Vorträge und Diskussion finden Sie hier: Fazit Brennpunkt

Stellungnahme zur Mitteilung der vfdb (Referat 8) zum Zubehör an Persönlicher Schutzausrüstung

(bl/uc) Zur veröffentlichten Mitteilung des Ref. 8 der vfdb hat das Team Atemschutzunfaelle.eu eine Stellungnahme verfasst. Diese öffentliche Stellungnahme ist ausdrücklich unabhängig von den bereits laufenden Diskussionen mit der vfdb bzw. deren Referat 8 "Persönliche Schutzausrüstung" sowie in den Gremien, wie z.B. AK Technik der AGBF NRW und AGBF Bund sowie im DFV-Fachausschuss "Einsatz". Unsere Stellungnahme dient der aus juristischer Sicht notwendigen Erklärung bzw. Darstellung einer anderen Fachmeinung, um zunächst eine gewisse Rechtssicherheit für die betroffenen Feuerwehren und deren Führungskräfte zu schaffen.

Wir hoffen damit auch für die Mehrzahl der Feuerwehrangehörigen, die die Diskussion um die Mitteilung der vfdb noch nicht mitbekommen hat, die dringendsten Fragen zu den Problemen im Einsatz- und Übungsbetrieb zu klären und diesen ggf. unter Beachtung weniger Hinweise weiter wie notwendig durchführen zu können.

Gerne stehen wir für die notwendige Klärung der offenen Fragen zur Diskussion mit allen Beteiligten zur Verfügung. Atemschutzunfaelle.eu wird hierzu gern auch initiativ werden.

Download der Stellungnahme

Das Team Atemschutzunfaelle.eu